Coprinopsis siepei
Coprinopsis siepei Bender, Wächter & A. Melzer spec. nov.

 
 
 
 
 
 
 
 
 Hut: jung zylindrisch, 37 x 20 mm, sehr fein gerieft, bleigrau, Mitte dunkler, schwach glänzend
Velum: weiß, locker wattig-schuppig
Velumhyphen: zylindrisch, schmal, 6 - 14 µm breit, septiert, z.T. eingeschnürt, mit kleinen Schnallen an den Septen,
Endhyphen meist gleich dick, stumpf abgerundet.
Lamellen: ca. 4 mm breit, grauschwarz, Schneiden weiß
Stiel: weiß, 60 - 90 x 4 - 8 mm, Basis bis 13 mm
Stielbekleidung: ähnlich dem Hutvelum, stärker verzweigt, z.T. mit kleineren Auswüchsen, bis 14 µm breit,
Stielhyphen mit vakuolärem Pigment.
HDS: aus eingeschnürten kurzzylindrischen Hyphen
Trama: verzweigt, mit aufgeblasenen oval-zylindrischen Endhyphen
Cheilocystiden: meist rundlich, 40 - 80 µm, oder ballonförmig, 50 - 90 µm
Pleurocystiden: keine
Basidien: 4,- sporig
Sporen: 13 - 15 (16) x 8 - 9 µm, zylindrisch- elliptisch
Porus: zentral
Spp.: nicht notiert
Geruch: rübenartig
Geschmack: nicht getestet
 
 Funddaten: 11 - 18.04.2005, Mönchengladbach Hardt, MTB 4804/1 Mischwald, aufausgebrachtem Pferde-Strohmist
 
 
leg. H.Bender