Parasola nudiceps
Parasola nudiceps (P.D. Orton) Redhead, Vilgalys & Hopple, in Redhead, Vilgalys, Moncalvo, Johnson & Hopple, Taxon 50(1): 236 (2001)
Coprinus nudiceps P.D. Orton, Notes R. bot. Gdn Edinb. 32(1): 142 (1972)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nach Untersuchung des Typusmaterials durch Uljé wurde Corprinus nudiceps P.D. Orton als Synonym zu Coprinus schroeteri P. Karst. gestellt.
Die Mikromerkmale sind nahezu identisch und trotz makroskopischer Unterschiede wurde die Priorität auf die Mikromerkmale gelegt.
(Uljé CB, Bender H. 1997 – Additional studies in Coprinus subsection Glabri. Persoonia 16, 373–381).
Die Sequenzierung eines Altfundes von mir (HB19870911A; 11.09.1987; Kandelberg; MTB 8013) hat jetzt gezeigt, dass es sich bei (Coprinus) Parasola nudiceps um eine von Parasola schroeteri verschiedene Art handelt. Die Sequenz ist identisch mit der inzwischen neu beschriebenen Parasola ochracea L. Nagy, Szarkándi & Dima welche wegen fehlender Pleurozystiden neu beschrieben wurde. Offensichtlich wurden die Pleurozystiden jedoch lediglich übersehen, da mein Fund von Parasola nudiceps mit der gleichen Sequenz Pleurozystiden hatte.
Ob es sich bei meinem Fund um Parasola nudiceps (P.D. Orton) Redhead, Vilgalys & Hopple handelt, wäre nur durch die Sequenzierung des Typus 100%ig zu beweisen.
Ich habe zahlreiche Funde von Parasola nudiceps immer nur auf Rinderdung und Parasola schroeteri in (mageren) Wiesen.
Herzlichen Dank an Dieter Wächter für die Bearbeitung und Auswertung der Sequenzierung und Andreas Melzer für wichtige Hinweise.
 
Zuletzt gefunden: am 10.10.2020, in MTB 4702/2 (Depot) auf Dung von Rindern (Galloways)
 
leg. H.Bender det. H.Bender